Am Freitag 6.10.2017 fanden sich etwa 15 Absolventen der 8A-Maturajahrgang 1987 anlässlich des 30-jährigen Maturajubiläums in Lambach ein. Bemerkenswert und höchst erfreulich ist, dass neben einigen anderen aus verschiedenen Bundesländern Angereisten ein Kollege dafür extra aus den USA eingeflogen ist.

Die besonders Eifrigen unter uns trafen sich bereits um 16:30 Uhr im Cafe Obermair zum Austausch gemeinsamer Erinnerungen und um die Anderen auf den jeweils aktuellen Stand ihrer Lebensläufe zu bringen - böse Zungen würden heute möglicherweise behaupten es handelte sich dabei lediglich um "Vorglühen".

Nächster Treffpunkt war um 18:00 an unserer ehemaligen Wirkungsstätte, wo uns Abt Maximilian dankenswerterweise in gewohnt herzlicher und offener Art durch die Schule, die ehemaligen Konvikträume und schließlich weiter durch viele Räumlichkeiten des Stiftes führte, was einerseits Retrospektive war und uns andererseits die -nicht nur baulichen- Veränderungen der seit unserem Abschluss vergangenen Jahre vor Augen führte.

Für manche unserer ehemaligen Klasse neu war auch, dass inzwischen ein Absolventenverein gegründet wurde, den es natürlich zu unterstützen gilt.

Der Abend fand dann im Gasthaus Eitzinger seine kulinarische Fortsetzung und einen gemütlichen Ausklang, wobei wir uns freuten, dass drei unserer ehemaligen Lehrkräfte (Barbara Platzl, Josef Derflinger und Helmut Marek) beinahe bis zum späten Ende mit uns feierten.

Ein Wiedersehen in Lambach in fünf Jahren ist geplant.

Text: Manfred Mair Fotos: Josef Derflinger

Zurück