Bunter Abend am RG Lambach

Zuerst die probenintensive Chor – und Theaternacht, bei der natürlich auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen durften, und dann die Aufführung der musikalischen und schauspielerischen Darbietungen vor vollem Haus. So lautete auch in diesem Schuljahr die Reihenfolge am RG Lambach. Wenn nämlich der Fasching seinem Höhepunkt zustrebt, laden Mag. Sabine Trefflinger und Mag. Rainer Jocher traditionell zum „Bunten Abend“ ein.
In der Aula des Stiftsgymnasiums boten der Schulchor „S.O.S. (Singen Ohne Skrupel)“ und die Theatergruppe der 2. Klassen am Faschingsmontag beste Unterhaltung.
Für Lachstürme sorgten die gespielten Witze, Sketches und neuinterpretierten Märchen, wobei die SchülerInnen ihr schauspielerisches Talent eindrucksvoll unter Beweis stellten.
Jede Menge mitreißender Songs mit und ohne Body Percussion, die vom Schulchor mit ganzem Einsatz performt wurden, begeisterten das Publikum, das sich an manchen Nummern stimmkräftig beteiligen durfte. Die ChorsängerInnen wurden dabei von den SchülerInnen des WPGs Musikerziehung unterstützt. 
Für Matthias Achleitner, der mittlerweile das Musikgymnasium in Linz besucht, lautete das Motto an diesem Abend „Back to the roots“. Der junge Aichkirchner, der selbst vier Jahre lang Schüler des RG Lambach war, kehrte für dieses Heimspiel in seine ehemalige Schule zurück und dirigierte in bewährter Manier und voller Elan den Chor und teilweise auch das Publikum. Allen Musikern und Schauspielern und natürlich den leitenden Lehrkräften ein herzliches Dankeschön für diesen gelungenen Abend!
Text und Foto: Mag. Ingrid Brandl

Zurück