ForschungsFestival 2019

Im Rahmen der 6. Ausschreibung „Talente Regional“ bekam die 5. Klasse im Fach BE nach einer Bewerbungseinreichung einen Kooperationszuschuss für das geförderte Projekt „kids4wearables“ an der internationalen Akademie Traunkirchen.

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ist die nationale Förderinstitution für die unternehmensnahe Forschung und Entwicklung in Österreich. Auf Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie werden auf diese Weise junge Menschen in Forschung und Entwicklung über den gesamten Karriereverlauf gefördert. Zur Förderung von Talenten werden drei Ziele verfolgt: Junge Menschen für Forschung und Entwicklung begeistern, Forscherinnen und Forscher mit der Wirtschaft vernetzen und gleiche Chancen für alle garantieren. Die Schwerpunkte bei Schüler/innen sind es, Talente zu entdecken, zu fördern und zu entwickeln.

Im Fach Bildnerische Erziehung entwickelten die Schüler/innen der 5. Klasse interaktive Mode zum  Schwerpunkt „Der Mantel“. Dabei wurden in Gruppen Themenmäntel geplant und realisiert. Das Projekt setzten die Jugendlichen selbstständig in Werkstationen um: von der Idee, Projektplanung, Kosten- und Materialaufstellung, Herstellung von Modellen, Arbeitsphase, bis zur Dokumentation und Präsentation etc.

Unter den Ideen und Umsetzungen wurden als Beispiel folgende Mäntel präsentiert: ein Kartenmantel - einem Topografie-Mantel mit eingebauter Ledbeleuchtung, die die richtige oder falsche Antwort angibt. Ein High-Tek-Mantel mit eingebautem W-Lan, Powerbank, Kopfhörer und Platz für das eigene Smartphone, inklusive geräusch-sensitiver Schutzbrille, die bei Geräuschüberlastung Warnsignale abgibt. Ein Gefühlsmantel, der neben optisch angenehmen Reizen und interaktiven Signalen eine Funktion als Rücken-Massage-Mantel besitzt. Weiters wurde ein modischer Mülltrennungs-Mantel präsentiert, der bei UV-Überlastung die Farbe der Oberfläche (in Form von Diamanten, die mit dem Hand-3D-Drucker selbst hergestellt wurden) ändert. Der Schla-Mantel präsentierte sich als Überlebensmantel mit einer eingebauten Thermodecke im mitgelieferten Rucksack. Zusammen mit einer Sicherheitsbeleuchtung sichert er so nicht nur das ausser-urbane Überleben in langen Winternächten, sondern auch bei Kälteeinbruch. Die Besucher/innen des Festivals konnten unsere Prototypen anprobieren. Die Jüngsten unter ihnen waren, neben dem Gesandten der Presse, besonders begeistert vom Anti-Mobbing-Mantel.

MMag. Rita Reichlhuber

Zurück