Graffiti - Am RG Lambach wird demnächst gesprüht, was das Zeug hält!

Schon seit Anfang März beschäftigt sich die 4a-Klasse mit den Themen Streetart, Stencils und Co. Doch warum? Der Aufenthaltsraum der Schule soll verschönert werden und dies wird mit einem Graffiti-Workshop mit dem Wiener Künstler Mag. Michael Heindl in die Tat umgesetzt werden. Am 17. April heißt es dann für 26 SchülerInnen wortwörtlich „Make your Mark“. Doch bis es soweit ist, dass die Spraydosen gezückt werden und der Aufenthaltsraum in neuem Glanz erstrahlen kann, müssen noch einige Vorbereitungen getroffen werden.

Aber die SchülerInnen lassen fleißig ihre Kreativität „sprühen“ und haben schon einige Entwürfe vorgelegt. Und so viel sei schon im Vorhinein verraten: Es wird tierisch. Doch bevor wir unsere Entwürfe in die Tat umsetzen, werden wir am Dienstag, den 10. April, unser Projekt mit einer Exkursion in den „Mural Harbor“ nach Linz beginnen. Es wird sicher ein spannender und vor allem „farbenfroher“ Ausflug, der uns optimal für den Workshop am 17. April vorbereiten wird! Also auf nach Linz – ganz nach dem Motto: MAKE YOUR MARK!

Statements der Klasse zum Projekt, das durch culture connected (https://www.culture-connected.at/home), einer Initiative des BMBWF, gefördert wird:

  • Ich freue mich auf dieses Projekt, weil ich finde, dass der Aufenthaltsraum aufgestylt gehört.
  • Ich finde das Projekt super, da es neues Leben in die alten Klostermauern bringt.
  • Ich mag das Projekt, weil wir viel selbst mit-„designen“ dürfen, um unsere Schule aufzupeppen!
  • Ich freue mich darauf, ein Teil dieses Projekts zu sein.
  • Ich finde es cool, dass wir in Zeichnen [Anm.: Bildnerischer Erziehung] eine Expedition [Anm.: Exkursion ;)] machen und nicht nur im Zeichensaal sitzen. Das Thema Graffiti finde ich auch sehr interessant und spannend.
  • Ich freue mich sehr auf das Ausmalen des Raumes, da es sicher sehr lustig wird und wir auch schon darauf hinarbeiten.

Text und Fotos: Mag. Ida Kroismayr

Zurück