Kasperltheater für den Kindergarten

SchülerInnen der 3. Klassen haben im Rahmen des Darstellenden Spiels drei Kasperltheaterstücke geschrieben und einstudiert. Zwei Stücke durften die 27 Kinder und ihre drei Pädagoginnen aus dem Kindergarten Edt bei der Premiere am 6. Mai miterleben.
Dabei bangten die Zuseher im ersten Stück mit Kasperl und Pezi, die sich auf die Suche nach der verschwundenen Prinzessin und ihrem Hund Öhrchen begeben. Mit Hilfe der Kinder und einer Katze können sie die beiden im Hexenhaus finden. Allerdings hat die Hexe durch einen Zauber das Aussehen mit der Prinzessin vertauscht, was für einige Verwirrung sorgt. Öhrchen gelingt es schließlich, den Zauber zu beenden. Zuletzt durften die Kinder für die Prinzessin ein Lied singen, das Pezi ihnen am Beginn beigebracht hatte.
Ein ganz anderes Problem haben Kasperl und Hopsi im zweiten Stück zu lösen: Die Großmutti hat sich - kein Wunder bei diesem Wetter - ordentlich verkühlt, und nun gilt es, ein Gegenmittel zu finden. Dank Großmuttis Freundin Dixi und der Hilfe des Jägers finden Hopsi und Kasperl den Drachen, der die heilsame magische Blume bewacht, überlisten ihn und können schließlich die Großmutti von ihrem lästigen Schnupfen befreien.
Für die Schülerinnen aus den 3. Klassen war das Spiel mit Puppen und vor so jungem Publikum eine völlig neue und aufregende Erfahrung. Ganz begeistert waren sie von der Aufmerksamkeit und vom Engagement der Kinder, die mit ihrem Gesang, ihren Ideen und ihrem Mitfiebern viel zum Gelingen der Vorstellung beigetragen haben.
So freuen sie sich schon auf die weiteren Aufführungen am 22. Mai und am 5. Juni für den Kindergarten Lambach sowie am 26. Juni für den Kindergarten Stadl-Paura.
 
Fotos: Mag. Rainer Jocher / Text: Sabine Trefflinger

Zurück