3 A und 3 B in Salzburg

Obwohl es der Wettergott bei der Anreise nach Salzburg noch in Strömen regnen ließ, meinte er es wenig später doch sehr gut mit den Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen und ihren Begleitlehrern Prof. Gruber, Prof. Ornetzeder, Prof. Stadlmayr und Prof. Brandl.
Ja, ja, wenn Englein reisen …

Während die Kinder das Haus der Natur erkundeten, zeigten sich schon erste Sonnenstrahlen, und den wunderbaren Ausblick von der Festung Hohensalzburg konnten sie bei fast wolkenlosem Himmel genießen.

Ein Kinobesuch am Abend, wobei man die Qual der Wahl zwischen Lachen (Central Intelligance) und Weinen (Ein ganzes halbes Jahr) hatte, rundete den schönen ersten Tag ab.

Am nächsten Vormittag war der Besuch der Wasserspiele in Hellbrunn angesagt – ein Spaß, den man sich nicht entgehen lassen darf. Unerschrocken stürzten sich die Mädchen und Burschen der 3. Klassen während der Führung durch die Gartenanlage mit ihren tückischen wasserspeienden Vorrichtungen ins nasse Abenteuer.
Während des Besuches der Nashörner, Braunbären, Löwen & Co im Tierpark Hellbrunn trockneten auch die „waschelnassen“ Haare und Kleidungsstücke recht schnell.

Zurück