Wien-Woche 16. – 21.10.2016

Vienna Calling… so hat der legendäre Popmusiker Falco vor vielen Jahren schon gesungen, und prompt folgten die 4. Klassen gut gelaunt und voller Tatendrang diesem Ruf.
Gemeinsam mit den Begleitlehrern Prof. Stadlmayr, Prof. Lackner, Prof. Gruber und Prof. Brandl verbrachten sie die Woche vom 16. bis 21. Oktober in der Bundeshauptstadt. Während das Wetter eintönig blieb – abgesehen vom An- und Abreisetag täglich mal mehr, mal weniger Regen -, war die programmatische Gestaltung dafür umso abwechslungsreicher.

Von den vielen tollen Sehenswürdigkeiten, die jeder Wien-Tourist erleben kann, soll an dieser Stelle keine Rede sein. Nur zwei besondere Programmpunkte abseits der touristischen Trampelpfade seien hier herausgegriffen: Die 4 A besuchte das sogenannte „Kino zum Anfassen“, das Haydn-Kino in der Mariahilferstraße, das einen Blick hinter die Kulissen des Lichtspieltheaters gewährt und von zwei ebenso kompetenten wie witzigen Cineasten auf kabarettreife Weise präsentiert wurde. Für jede kluge Frage und für jede geniale Antwort gab es übrigens einen Becher Popcorn als Belohnung, wobei sich die 4 A von ihrer besten Seite zeigte.
Ein Highlight für die 4 B war eine Zeitreise unter dem Titel „Time Travel Vienna“, bei der die Klasse 2000 Jahre Wiener Geschichte mit allen Sinnen erleben konnte.
Doch auch die Abendgestaltung war vom Feinsten: Ein Blick vom Donauturm auf Wien bei Nacht, ein Kinobesuch, eine Vorstellung im berühmten Kabarett Simpl und das Musical „Schikaneder“ im Raimund-Theater ließen keine Wünsche offen.
Die Klassenvorstände der 4 A und 4 B und die beiden Begleitprofessoren hoffen, dass die Schülerinnen und Schüler viele nachhaltige Eindrücke mitnehmen konnten und die Wien-Woche 2016 in bester Erinnerung behalten werden.
Text: Mag. Ingrid Brandl Fotos: Mag. I. Brandl und Mag. S. Stadlmayr